Viele Jahre in Walldürn gewirkt

– 20.08.2015 –  Padres feiern ihr 60-jähriges Profess-Jubiläum

Am 23. August dürfen acht Augustinerpatres ihr 60-jähriges Professjubiläum feiern. Vier Jubilare aus dieser Gruppe leben in dem Würzburger Kloster. Nach dem Abitur begannen sie im August 1954 ihr einjähriges Noviziat. Am 23. August 1955 legten sie vor dem damaligen Ordensgeneral P. Engelbert Eberhard die einfache Profess ab.
Quelle: www.fnweb.de (Reproduktion)

Quelle: www.fnweb.de (Reproduktion)

Pater Ingbert Graber wurde 1933 in Garstadt geboren und ist in Werneck aufgewachsen. Nach seinem Theologiestudium in Würzburg und Rom empfing er 1959 in der Lateran-Basilika zu Rom die Priesterweihe. Vier Jahre arbeitete er im Justinuswerk in Fribourg/Schweiz. 1965 wurde ihm das Amt des Provinzsekretärs in Würzburg übertragen, das er 26 Jahre lang innehatte.

Gleichzeitig war er Schriftleiter der Provinznachrichten “Cor Unum” und damit verantwortlich für die Öffentlichkeitsarbeit des Ordens.

1991 wechselte er als Prior und Seelsorger in den Wallfahrtskonvent Walldürn. 2007 verließen die Augustiner Walldürn, und Pater Ingbert zog nach Würzburg, genießt hier seinen Ruhestand und hilft in der Seelsorge aus.

Quelle: www.fnweb.de (Reproduktion)

Quelle: www.fnweb.de (Reproduktion)

Pater Clemens Nöth wurde am 13. November 1934 in Windheim/Diözese Würzburg geboren. Auch er wurde am 4. Juni 1960 von Bischof Josef Stangl in der Würzburger Klosterkirche zum Priester geweiht. Nach seiner Weihe war P. Clemens MC-Präses in Würzburg, dann Präfekt im Studienseminar St. Augustin in Weiden und betreute später die Gemeinden Reichenbach und Burghausen bei Münnerstadt.

Von 1967 bis 1996 lebte und wirkte P. Clemens dann in der Diözese Dungu-Doruma im Nordosten des Kongo als Missionar, Seelsorger und Prior. Danach arbeitete er als Seelsorger in Walldürn und im Pfarrverband Fährbrück. Im November 2014 kam er nach Würzburg, freut sich über die Unterstützung auf der Pflegestation und hält nach wie vor Gottesdienste bei den Augustinusschwestern.

Weiter feiern Pater Armin Kretzer und Pater Rainer Nörthen am Sonntag ihr Profess-Jubiläum.

© Fränkische Nachrichten