Pferdeprozession zum Märzenbrünnle

Pferdewallfahrt

-09.03.2017 – 

2017 wird es in Walldürn wieder eine Pferdeprozession geben. Der besondere Wallfahrtstag findet am 7. Mai statt. An dem Tag werden sich Ross und Reiter und Gespanne auf den Weg zum Märzenbrünnlein machen, wo die Segnung stattfinden wird.

Dieses Ereignis wird erstmalig vom Reitclub Auerberg Walldürn (RCA) mit dem bisherigen Organisator Marco Zahn, sowie in Kooperation mit der katholischen Pfarrgemeinde St. Georg und der Stadt Walldürn veranstaltet. Die RCA-Vorsitzende Silke Fröschen, die 2. Vorsitzende Nicole Hartmann und Schriftführerin Julia Gehrig stellten bei einem Termin im Rathaus das Programm vor.

Pferdewallfahrt Prozession

Quelle: Wallfahrtsleitung Walldürn

Bürgermeister Markus Günther, Stadtpfarrer Pater Josef Bregula, Marco Zahn und Tanja Naas, Leiterin der Touristinformation, freuten sich, dass die Veranstaltung nach zweijähriger Unterbrechung wieder stattfindet.

Der Bürgermeister erinnerte daran, dass die Veranstaltung immer gut frequentiert und beliebt gewesen sei, der Stadtpfarrer will auf der Internetseite der Pfarrgemeinde ebenfalls für die Veranstaltung werben. Stadt und Pfarrgemeinde freuen sich über die Fortführung einer Veranstaltung mit regionalem Flair.

Bereits zum neunten Mal findet damit in Walldürn, der größten eucharistischen Wallfahrtsstadt Deutschlands, die “Walldürner Pferdeprozession” statt. Anmeldeschluss ist der 21. April. Wer an der Prozession teilnehmen möchte, kann sich bei Nicole Hartmann, Telefon 0157/39257739 anmelden.

Pferdewallfahrt

Quelle: Achim Dörr Walldürn

Man bitte alle Teilnehmer um angemessene Bekleidung, hieß es weiter. Ehrengäste – eingeladen werden etwa Mitglieder des Bundestags, des Landtags und des Gemeinderates -, sollen sich rechtzeitig anmelden, damit sie einen Platz in einer der Kutschen bekommen, denn die Plätze sind begrenzt. Ehrengäste können sich bei Marco Zahn, Gasthaus “Engel”, unter Telefon 06282/274 anmelden.

Programm

13:00 Uhr:
Treffpunkt der Reiter, Kutschen- und Gespannfahrer auf dem Parkplatz der Nibelungenhalle, Anfahrt über Montereau-Allee. Dort sollen die Teilnehmer den Anweisungen der Parkeinweiser folgen.

14:00 Uhr:
Aufbruch zur gemeinsamen Pferdeprozession über die Alte Amorbacher Straße zum Märzenbrünnlein, dort findet die Segnung statt. Zurück geht es am Friedhof vorbei über die Hauptstraße, Obere Vorstadtstraße zum Parkplatz der Nibelungenhalle.

15.30 Uhr:
Gebet, Segen und Grußworte.

Anschließend findet noch ein kleines, gemütliches Beisammensein statt. Für jeden Reiter, Kutschen- und Gespannfahrer wird eine kleine Stärkung bereitgehalten, auch für die Pferde wird eine Kleinigkeit bereitgehalten.

Zuschauer können sich die Pferde und die Gespanne auf dem Parkplatz der Nibelungenhalle anschauen. mar

© Fränkische Nachrichten

 Update: 

Der Reitclub Auerberg hat auf seiner Homepage einige Inpressionen zu der diesjährigen Pferdeprozession veröffentlicht

Pferdeprozession 2017