Sven Geier wird neuer Kirchenmusiker

Orgel der Wallfahrtsbasilika St.Georg Walldürn

Nachfolger von Christopher Henk gefunden / Amtseinführung am Samstag (29.08.2020)

In seiner jüngsten Sitzung regelte der Stiftungsrat der Seelsorgeeinheit Walldürn die Nachfolge von Christopher Henk für die Stelle des neuen Kirchenmusikers.

Henk wird ab 1. September einen neuen Weg einschlagen und zum Eintritt in eine geistliche Gemeinschaft sowie für weitere Studien nach Wien wechseln. Als sein Nachfolger wurde Sven Geier aus Eiersheim zum neuen Kirchenmusiker der römisch-katholischen Kirchengemeinde Walldürn bestellt. Das Beschäftigungsverhältnis ist befristet und ihm obliegen damit die Leitung des Kirchenchores, Jugendchores und Kinderchores sowie natürlich das Orgelspiel in der Basilika.

Sven Geier: Neuer Kirchenmusiker als Ersatz für Christopher Henk

Sven Geier, der 1995 in Wertheim am Main geboren ist, wuchs in Eiersheim, einem Ortsteil von Külsheim auf. Erste musikalische Fähigkeiten erlangte er in der Jugendmusikschule in Külsheim. Dort spielte er Flügelhorn, Tenorhorn, Klavier und Orgel. Seither war und ist er auch Mitglied bei den „Eiersheimer Musikanten“ und anderen musikalischen Gruppierungen.

Im Jahr 2010 begann er mit der Ausbildung zum Kirchenmusiker (C-Ausbildung) beim Amt für Kirchenmusik der Erzdiözese Freiburg, die er 2013 abschloss. Es folgten einige Semester des Studiums der Kirchenmusik an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz (Orgel: unter anderem bei Universitäts-Professor Gerhard Gnann und Professor Alfred Müller-Kranich; Chorleitung: bei Professor Mathias Breitschaft).

Mit dem Beginn seines Ministrantendienstes 2005 engagiert er sich auch in der kirchlichen Jugendarbeit in seinem Heimatdekanat Tauberbischofsheim und seit einigen Jahren auch bei den Domministranten am Kiliansdom in Würzburg. Dort ist er auch in der Dom-Musik als Sänger, Kantor und Organist tätig. Seit 2020 ist er auch als Führungskraft beim Domführungsdienst am Kiliansdom Würzburg engagiert.

Weitere kirchenmusikalische Erfahrungen als Organist und Chorleiter konnte er über Jahre an diversen Stationen in den Seelsorgeeinheiten Grünsfeld-Wittighausen, Tauberbischofsheim und Lauda-Königshofen sammeln. Nach knapp zweijährigen theologischen Studien an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg wird er ab Oktober an der Hochschule für Katholische Kirchenmusik und Musikpädagogik Regensburg das Studium der Kirchenmusik (Bachelor of Music) fortführen und dort voraussichtlich auch beenden.

In Walldürn ist Sven Geier kein Unbekannter: In den letzten Wochen und Monaten, besonders in der ersten Phase der Corona-Pandemie, war er immer wieder als Chorsänger und Solist bei den Gottesdiensten eingebunden. Auch in der Choralschola St. Georg hat er gesanglich mitgewirkt. (ac)