Deutschland betet: Gebetsinitiative zum Neuen Jahr im Online-Format

Mit Gebet ins neue Jahr

Zu einem bundesweiten ökumenischen Gebetsaufruf unter dem Titel: „Deutschland betet“ hat das Gebetshaus Augsburg für den Neujahrstag am Samstag, 1. Januar 2022 um 19 Uhr aufgerufen. Die Aktion findet im Online-Format statt und kann über Bibel TV und auf dem YouTube-Kanal von „Deutschland betet“ aufgerufen werden. Mit diesem Gebet zu Beginn des neuen Jahres sind Hoffnung – statt Resignation, Gebet – statt Vorwurf und Versöhnung – statt Spaltung die thematischen Schwerpunkte. „Gebet verbindet, Gebet verändert uns und die Atmosphäre in unserer Gesellschaft“, so das Initiatorenteam, das von der Wirksamkeit des Gebets überzeugt ist. Und weiter: „Die vierte Corona-Welle und die zunehmende Spaltung unserer Gesellschaft fordern uns heraus. Ein Riss geht durch Familien, Freundschaften und auch durch Gemeinden.“ Daher seien der Zusammenhalt und das Zusammenstehen im Gebet wichtiger denn je. Die erste halbe Stunde wird per Livestream und mit kurzen Impulsen zum Gebet gestaltet sein. Danach kann in kleinen Gruppen, als Familien oder im Freundeskreis weitergebetet werden. Somit soll sich ein Gebetsnetz bilden und über Deutschland entsteht. Die Seelsorgeeinheit Walldürn und auch die Gebetsgruppe „Stay&Pray – bleiben und beten“ unterstützen diese Aktion und werden auf ihren Online-Plattformen darauf aufmerksam machen. Weitere Infos zur Gebetsaktion und dem Initiatorenteam auf der Internetseite unter www.deutschlandbetet.de.

 

Mit Gebet ins neue Jahr

© Father´s House for all Nations e.V. / Gebetsaktion: Deutschland betet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.