Hauptwallfahrtszeit 26.5. bis 23.6.: Franziskuskapelle und Lourdes-Grotte als besondere Orte der Stille und des Gebets

Walldürn. Am kommenden Sonntag, 26. Mai beginnt in Walldürn die vierwöchige Hauptwallfahrtszeit unter dem Jahresleitwort: „Als Glaubende gehen wir unseren Weg.“ Diese Bibelstelle ist aus dem Zweiten Korinthenbrief entnommen und soll die Pilgerinnen und Pilger am eucharistischen Gnadenort zum Heiligen Blut in Walldürn ermutigen ihren Glaubensweg und ihre Beziehung zu Jesus Christus zu stärken und zu festigen. Der zentrale Mittelpunkt und das Ziel für die Pilger ist dabei der Heilig-Blut-Altar mit dem Blutschrein und dem darin befindlichen Korporale. In diesen vier Wochen werden gerade auch an diesem historischen Blutaltar viele Heilige Messen zur Verehrung des Kostbaren Blutes gefeiert.

Als Rückzugsort der Stille und als geistiges Angebot wird in der Franziskuskapelle im Gemeindezentrum, direkt neben der Basilika, wieder täglich von 8.30 bis 18 Uhr die eucharistische Anbetung ermöglicht. An Fronleichnam (30.5.), am Großen Blutfeiertag (6.6.) und am Rita-Tag (20.6.) beginnt die Aussetzung erst nach den Prozessionen bzw. dem Hochamt ab 12 Uhr. Täglich um 18 Uhr wird in der Franziskuskapelle dann auch der eucharistische Segen erteilt. Alle Pilgerinnen und Pilger haben dorthin Zutritt und die Kapelle kann auch über einen Fahrstuhl barrierefrei erreicht werden. Insgesamt werden in diesen vier Wochen damit über 260 Stunden eucharistische Anbetung ermöglicht.

Mit der Lourdes-Grotte oberhalb des Wallfahrtsplatzes bietet sich für die Pilger während ihres Aufenthaltes aber auch für die Einheimischen ein zweiter beliebter und meditativer Ort am Walldürner Pilgerheiligtum. Viele Menschen oder auch kleinere Gruppen kommen dort zusammen, um der Muttergottes für ihren zurückgelegten Pilgerweg zu danken und ihr ihre Anliegen anzuvertrauen. Damit verbunden werden auch Kerzchen angezündet, die dort bereitgestellt werden.

Das ausführliche Programm zur diesjährigen Wallfahrt und auch die Hinweise auf die Übertragungen beim katholischen Fernsehsender K-TV stehen auf der Internetseite unter www.wallfahrt-wallduern.de

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert