Vier Übertragungen an zwei Tagen bei Radio Horeb

Radiotechniker vor Mischpult in der Wallfahrtsbasilika St.Georg Walldürn

„Es war eine wunderbare Zusammenarbeit mit allen Beteiligten vor Ort und es hat reibungslos funktioniert“, so das Fazit des sichtlich begeisterten Technik-Teams von Radio Horeb. Johannes Berg und Tim Hotzelmann haben am vergangenen Wochenende an zwei Tagen vier Live-Übertragungen aus der Wallfahrtsbasilika für den christlichen Rundfunksender mit Sitz in Balderschwang im Allgäu produziert.

Techniker von Radio Horeb mischen am Mischpult den Ton ab

Soundcheck : Techniker von Radio Horeb stellen den Ton für die Liveübertragungen aus der Wallfahrtsbasilika ab.

Dabei mussten viele Kabel, Verstärker und Mikrofone teilweise bis zur Orgelempore, dem Hochaltar und dem Marienaltar verbaut werden. Ein Rosenkranzgebet, zwei Heilige Messen und die eucharistische Anbetungsstunde „Stay&Pray“ wurden übertragen und haben bereits viele positive Reaktionen hervorgerufen. Bei einem Höreraufkommen bis zu 300.000 Zuhörern am Tag wurden damit bundesweit die Gottesdienste aus der Basilika direkt in die Wohnzimmer gesendet.

 

 

Wir sind sehr dankbar dafür, dass uns Radio Horeb als ´Pfarrei der Woche` aufgenommen hat und wir damit, gerade in diesen bewegten Zeiten, unseren Mitchristen das Mitfeiern von Zuhause aus ermöglichen konnten“, freute sich Pater Josef Bregula OFM Conv., der die Heiligen Messen zelebrierte. Musikalisch wurden die Gottesdienste von der Lobpreisgruppe des Stay&Pray-Teams, dem Kirchenmusiker Sven Geier und von den Young Musicians gestaltet.

Bereits einen Tag vor den Liveschaltungen wurde ein zuvor produziertes Interview mit Pater Josef und Achim Dörr vom Stay&Pray-Team ausgestrahlt, welches im Internet  nachgehört werden kann.(Link zur Sendung siehe Zum Nachhören: Pfarrei der Woche bei Radio Horeb )

Die Wallfahrt, die Seelsorgeeinheit Walldürn und das Madonnenländchen wurden dabei thematisiert.  

Zum Nachhören: Pfarrei der Woche bei Radio Horeb

Stadpfarrer Pater Josef im Interview mit Radio Horeb

Willkommen im “Madonnenländchen”! Warum das so heißt und wo das sein soll? Wir sind zu Gast in Walldürn, im nördlichen Bereich Baden-Württembergs, eingebettet in den badischen Teil des Odenwaldes. Wir dürfen den fränkischen und zugleich deutschlandweit bekannten eucharistischen Wallfahrtsort besuchen und nehmen Sie mit! Der Spitzname “Madonnenländchen” bezieht sich allerdings nicht auf den Wallfahrtsort selbst, sondern auf die zahlreichen Wegkreuze, die diese Region, neben schöner Natur, etlichen Rad- und Wanderwegen, vielen Sehenswürdigkeiten und einer guten Gastronomie prägen.

Das Interview mit Pater Josef Bregular und Achim Dörr (Stay & Pray-Team), sowie einem ausführlichem Bericht zur Pfarrei der Woche bei Radio Horeb, findet sich unter diesem Link:

Interview: Walldürn als Pfarrei der Woche bei Radio Horeb

 

 

 

Radio Horeb sendet live aus der Wallfahrtsbasilika

Stadpfarrer Pater Josef im Interview mit Radio Horeb

Die Seelsorgeeinheit Walldürn und die Wallfahrt zum Heiligen Blut stehen im Dezember im Mittelpunkt mehrerer bundesweiter Radiosendungen.

Der christliche Rundfunksender Radio Horeb kommt mit einem Übertragungsteam, um im Rahmen seiner Sendereihe „Pfarrei der Woche“ live zu übertragen. Am Freitag, 11. Dezember wird dazu der Rosenkranz um 18 Uhr, die nachfolgende Heilige Messe ab 18.30 Uhr sowie daran anschließend um 19.30 Uhr die eucharistische Abendandacht „Stay&Pray – bleiben und beten“ live ausgestrahlt. Am Sonntag, den 13. Dezember wird um 9.30 Uhr der Sonntagsgottesdienst ebenfalls bundesweit live zu hören sein. Zelebrant ist jeweils Pater Josef Bregula. Die kirchenmusikalische Gestaltung am Sonntag übernimmt die Gruppe „Young Musicians“. Bereits im Vorfeld zu diesem Wochenende wurde ein Interview mit Stadtpfarrer und Wallfahrtsleiter Pater Josef Bregula OFM Conv. sowie Achim Dörr vom Stay&Pray-Team über den Dienst in der Seelsorgeeinheit Walldürn, die Wallfahrt, das Stay&Pray-Format und die Region geführt.

Diese Vorstellung zur „Pfarrei der Woche“ wird bereits am Donnerstag, 10. Dezember um 13.00 Uhr auf Radio Horeb zu hören sein. Die Gemeindemitglieder sind eingeladen, dem Übertragungsteam während der Sendetage über die Schulter zu schauen, Radio Horeb kennen zu lernen, mitzufeiern und mitzubeten. Es wird dazu ein Informationsstand aufgebaut.

Information und Erreichbarkeit:

Radio Horeb ist seit über 20 Jahren mit einem täglichen 24-Stunden-Angebot und hohem Liveanteil auf Sendung, an deren Programm mehrere hundert Referenten aus Deutschland mitarbeiten. Liturgie und Gebet, Lebenshilfe, Christliche Spiritualität, Nachrichten und Musik bilden dabei die Schwerpunktthemen. Das große Podcast-Angebot mit aktuell rund 30.000 Podcasts sind auf der Internetseite unter: www.horeb.org abrufbar und spiegelt die Vielfalt unterschiedlichster Lebensbereiche der Menschen von heute wieder. Erreichbar ist der Sender nahezu bundesweit über die neue Rundfunktechnik DAB+ sowie über Satellit, Internet, Phonecast, dem Amazon-Sprachassistenten „Alexa“ und auf Smartphones über die Radio Horeb-App. Im Großraum München auch über die UKW-Frequenz 92,4 MHz.