Zahlen von dem Online-Redaktionsteam

Mit Schließung des Blutschreins vor zwei Wochen ist die Wallfahrtszeit 2017 zu ende. Nun können wir uns auch offiziell mit Zahlen der diesjährigen Hauptwallfahrtszeit zurückmelden!

Mit Schließung des Blutschreins vor zwei Wochen ist die Wallfahrtszeit 2017 zu ende. Nun können wir uns auch offiziell mit Zahlen der diesjährigen Hauptwallfahrtszeit zurückmelden!

Neben der Facebook-Seite haben wir auch einen Newsblog (http://blog.wallfahrt-wallduern-mobil.de/) auf den genau 647 mal zugegriffen wurde.

 

Zudem haben unsere Fotografen an die 2.400 Fotos geschossen und 7 Live-Übertragungen in Facebook gestreamt sowie insgesamt eine dreiviertel Stunde Videomaterial hochgeladen.

4-Wochen Wallfahrt: ca.10 Hauptamtliche und 100 Ehrenamtlichen arbeiten vor und hinter den Kulissen

Schon heute wollen wir die Chance nutzen uns bei allen hauptamtlichen und vor allem ehrenamtlichen Helfern vor und hinter den Kulissen zu bedanken!!

Wir haben mal gesammelt und sind zu ein paar Zahlen und Infos gekommen.

Auf ca. 10 Hauptamtliche Mitarbeiter der Kirchengemeinde kommen noch um die 100 Ehrenamtliche die folgende Aufgaben übernehmen:
– tägliches Putzen der Basilika, des Pfarrheimes, der Gästezimmer und den öffentlichen Toiletten
– sauber halten des Freiplatzes und der unmittelbaren Umgebung um die Basilika, sowie das Gießen der Pflanzen in und an der Basilika
– Bereitschaftsdienst der Ministranten und dem Erste-Hilfe Team
– tägliches Kochen des Küchenteams für Hauptamtliche und große Festtage
– Pfarrsaal vor großen Festtagen richten
– tägliches Frühstück richten
– die Abholer, welche die Pilgergruppen bei ihrer Ankunft begrüßen und mit ihnen in die Basilika ziehen
– Gestaltung der großen Gottesdienste durch Orchester, Kinderchor, Jugendchor, Kirchenchor
– Info-Pavillion an der Basilika
– Messebestellungen im Pfarrbüro
– Diakonenteam
– Mesnerteam
– Blumenteppiche legen an Fronleichnam sowie dem großen Blutfeiertag
– Tagesverantwortliche der Ministranten
– Polizei welche die großen Gruppen begleitet und während den großen Prozessionen die Straßen sichert
– Himmelträger an Fronleichnam und dem großen Blutfeiertag
– tägliches putzen der Franziskuskapelle
– Elfenbeinmuseum
– App-Entwicklung

Die 4-Wöchige Wallfahrtszeit und die Vorbereitung wäre ohne all die Ehrenamtlichen nicht zu bewältigen, deshalb sind wir froh ein so großes Engagement hinter den Kulissen zu haben.

Wir, das Online-Redaktionsteam machen unsere Aufgaben ebenso Ehrenamtlich und freuen uns noch auf eine weitere und reibungslose Wallfahrtszeit!

Danke auch an all die Leser auf Facebook, der App und unseren Webseiten.

 

 

 

Messner bei der Arbeit

Wallfahrt 2015 : Rückblick 

Sehr geehrte Damen und Herren,

am kommenden Sonntag, 28. Juni endet die diesjährige Hauptwallfahrtszeit in Walldürn. In den zurückliegen vier Wallfahrtswochen kamen rd. 35.000 Pilgerinnen und Pilger zu Fuß, mit Bussen und PKW oder mit dem Fahrrad und Motorrad zur Gnadenstätte zum Kostbaren Blut in die Wallfahrtsstadt. 

Die Verantwortlichen der Wallfahrtsleitung mit Wallfahrtsleiter Pater Josef Bregula vom Orden der Franziskaner-Minoriten an der Spitze ziehen ein positives Fazit dieser vier Wochen, die unter dem Leitwort: “Damit -WIR- das Leben haben!” standen. 

Am Sonntag wird um 9:30 Uhr Bischof Anders Arborelius aus Stockholm das Pontifikalamt feiern. Um 18 Uhr findet dann der feietliche Abschlussgottesdienst, die Schließung des Blutschreins und die große Abschluss-prozession statt. 

Mit freundlichen Grüßen
für den Wallfahrts-Ausschuss

Achim Dörr