Gottesdienstübertragungen aus der Basilika bei K-TV

(c)3.k-tv.org

Bereits seit 2016 sendet der private katholische Fernsehsender K-TV Gottesdienste aus der Wallfahrtsbasilika zum Heiligen Blut. Erst mit mobilen Teams, seit 2019 mit festen Kameras. Übertragungen: mind. zwei mal im Monat aus der Wallfahrtsbasilika.

Im August 2019 wurden dann feste Kameras in der Basilika installiert (Fernsehsender K-TV installiert Kameras in Basilika) . Der Schwerpunkt der Übertragungen lag anfänglich zunächst auf den besonderen Festtagen der jährlichen Hauptwallfahrtszeit. Mittlerweile hat sich dies geändert und der 1999 von Pfarrer Hans Buschor gegründete Sender, dessen Träger seit 2011 die Kephas Stiftung gGmbH in Opfenbach ist, überträgt seit März 2020 mindestens zweimal im Monat die Eucharistiefeier aus der Wallfahrtsstadt. “Unsere Zuschauer freuen sich sehr über die schönen Heiligen Messen aus Walldürn. Wir von K-TV sind dankbar für die reibungslose und gute Zusammenarbeit mit allen vor Ort. Von der Technik über die Kirchenmusik bis hin zur Wallfahrtsleitung läuft alles hervorragend”, so der Geschäftsführer des Senders Dr. Johannes Hattler.

Programm gründet auf Glaubensfundament

K-TV startete als erster katholischer Fernsehsender in deutscher Sprache die Verkündigung des Evangeliums über das Medium Fernsehen täglich 24 Stunden. Das Programm möchte Glaubenswissen vermitteln und gründet auf ein echtes Glaubensfundament. Alle Altersgruppen werden dabei angesprochen. Zahlreiche Ehrenamtliche tragen nach ihren Möglichkeiten zum Programm und zu dessen Verbreitung bei. Neben der Übertragung von Gottesdiensten werden aber auch kulturelle Beiträge und Dokumentationen gezeigt. Auch Exerzitien und Lebenshilfen sind im Programm fest verankert. K-TV ist der Fernsehsender für alle, die aus verschiedensten Gründen die Heilige Messe nicht besuchen können, die Orientierung für ihr Glaubens- und Gebetsleben oder Hilfe zur Vertiefung der persönlichen Gottesbeziehung suchen. Die Finanzierung des Senders erfolgt durch Spenden.

Weitere Übertragungstermine 2020:

An den Sonntagen, 20. und 27. September sowie 11. und 25. Oktober werden die Eucharistiefeiern jeweils um 9.30 Uhr aus der Wallfahrtsbasilika wieder live übertragen. „In diesen besonderen Zeiten, wo das Platzangebot auf Grund der Corona-Pandemie nur begrenzt zur Verfügung steht, ist es zudem natürlich eine sehr gute Möglichkeit die Gottesdienste von zuhause aus anzuschauen“, unterstreicht Wallfahrtsleiter Pater Josef Bregula OFM Conv. vom Konvent der Franziskaner-Minoriten und ergänzt, „dass das Pilgerheiligtum Zum Heiligen Blut in Walldürn damit überregional an Bekanntheit weiter hinzugewinnt.“

 

Steiger in der Wallfahrtsbasilika Walldürn

Installation von Kameras von K-TV in der Wallfahrtsbasilika
(c) Achim Dörr, Walldürn